Erster Freiburger Bundeswehrkindergarten eröffnet

Versuche der Bundesregierung, die Attraktivität der Bundeswehr als Arbeitgeber zu steigern, zeigen erste Früchte. Als wichtigster Problempunkt  gilt die mangelnde Kinderbetreuung , so dass in den letzten Wochen Anstrengungen vorangetrieben wurden, um Eltern im Wehrdienst zu entlasten. Als eine der ersten Einrichtungen dieser Art wurde nun der Von-der-Leyen-Kindergarten in der ehemaligen Erbgroßherzog-Friedrich-Kaserne eröffnet. Die in der Nähe des Hauptfriedhof gelegenen Räumlichkeiten teilt sich der Kindergarten mit dem Karrierecenter der Bundeswehr. „Auf diese Art können die Kinder alle wichtigen Stationen ihres Zukünftigen Lebens schon im Kindergarten kennen lernen“, so ein Sprecher des Kindergartens. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, von den Kleinsten auch gerne Tante Uschi genannt, nahm an der Eröffnungszeremonie teil und konnte den ersten Zapfenstreich der Drei- bis Sechsjährigen persönlich abnehmen.

Auch Familien ohne Angehörige bei der Truppe können ihre Kinder in der Einrichtung, die das strenge Vondileyni-Konzept verfolgt, abgeben. Auf dem Programm stehen Gehorsams- und Exerzierübungen, Übung an der Waffe sowie Fortbildungen in Staatstreue und Kalter-Krieg-Rhetorik. So werden etwa Spezialisten des Verfassungsschutzes Seminare für die älteren Kinder anbieten. Auch der allseits beliebte Panzer-Panda und der Waffen-Sicherheits-Waschbär treten regelmäßig auf, um den Kindern die Notwendigkeit einer Friedensarmee und der sicheren Beherrschung von mindestens zwei Faustfeuerwaffen und einem Sturmgewehr näherzubringen.

Von der Leyen, die während der Eröffnungsrede ankündigte, dass sie ihre nächsten fünf Kinder in ähnliche Einrichtungen schicken werde, war nach der Eröffnung nicht für ein Interview zu erreichen. Jedoch ließ ihr Staatssekretär verlauten, dass man froh sei, nun die Zufriedenheit in der Truppe zu steigern und gleichzeitig das Nachwuchsproblem zu lösen.

Freunden empfehlen:
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestFacebooktwittergoogle_plusredditpinterest
Folge uns:
FacebooktwitterFacebooktwitter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*